Startseite > Reiseberichte > Eistauchen im Urisee
Sep - 2017
heute
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8


Eistauchen im Urisee

Eistauchen am Urisee

 

Endlich war es mal wieder soweit, wir hatten Winter und genügend Kälte, damit der See eine dicke Eisschicht bilden konnte.

Unser Ziel war der Urisee in Tirol. Eingerahmt von Bergen bietet er im Winter die idealen Bedingungen zum Eistauchen.

Manch einen wird es schon beim Lesen dieser Zeilen frösteln, aber alles nicht so schlimm. Eingepackt in Trockentauchanzüge ist das Tauchen unter dem Eis gar nicht so schlimm, und für die, die keinen Trocki ihr Eigen nennen können, gab es Leihanzüge.

Am Freitag war gemütlicher Anreisetag, so dass jeder ohne Stress die Anfahrt gestalten konnte.

Samstagmorgen ging es dann, gut gestärkt nach dem Frühstück, an den See. Mit Axt und Säge bewaffnet wurde das Einstiegsloch sowie ein Auftauchloch ins Eis geschnitten und abgesichert. In Zweiergruppen, gesichert mit Hauptseil und Buddyleine, ging es in Begleitung des Tauchlehrers unter das Eis.

Oberstes Gebot beim Eistauchen ist, dass alle, die sich unter Wasser bzw. unter dem Eis befinden, angeleint und von einem Leinenführer gesichert sind.

So abgesichert kann Mann und Frau dann das besondere Gefühl unter der geschlossenen Eisdecke genießen. Das durchschimmernde Licht und die Luftblasen unter dem Eis sind ein einzigartiges Erlebnis. Wir sahen auch einen Schwarm Barsche, die wohl nachschauen wollten, wer da noch im See rumtaucht.

Nachdem jeder ausgiebig das Eistauchen genießen konnte, sicherten wir das Einstiegsloch ab, damit zufällig vorübergehende Fußgänger nicht einbrechen können. Dann ging es wieder hoch zum Hotel und die Ausrüstung wurde samt Trocki`s im Umkleideraum versorgt. Jeder konnte sich dann im warmen Zimmer auf das Abendessen vorbereiten. Obwohl einige unbedingt Nachttauchen wollten, war nach dem Abendessen die Motivation doch nicht mehr ganz so groß und es wurde das gemütliche Zusammensein vorgezogen.

In der Nacht schneite es etwas, so dass wir am Sonntagmorgen ca.10 cm Neuschnee hatten. Nachdem alle fertig mit dem Frühstück waren, sammelten wir uns wieder vor dem Umkleideraum und machten uns fertig zum Tauchen.

Nach kurzer Wartezeit, einige hatten wohl noch etwas Sonntagmorgenunlust in sich, und nach einigen Suchaktionen, -wo sind meine Handschuhe?, -wo ist meine Kiste?, ging es dann noch mal unters Eis. Gegen späten Mittag, nachdem alles aufgeräumt, abgesichert und in den Autos verstaut war, konnten wir uns dann noch bei Apfelstrudel und sonstigen kulinarischen Genüssen auf den Heimweg einstimmen.

Die Heimfahrt ging trotz beunruhigender Verkehrsmeldungen über Staus für alle doch recht problemlos von statten.

Urisee, wir lassen dir jetzt deine winterliche Ruhe, aber im Sommer kommen wir wieder und nächstes Jahr wird dein Winterschlaf durch unerschrockene Taucher wieder unterbrochen!

 


Ab 13.September 2017

Trainingsabend  Mittwochs          im Hallenbad Niefern,            Treffpunkt 19:00 Uhr           am Shop                 Bitte rechtzeitig anmelden. Wolfgang    Pinguin Diving

 

   
Benutzername

Passwort





Tauchschule Pinguin
Hebelstr. 12
D-75223 Niefern-Öschelbronn




Tel: 07233-941973
Fax: 07233-942267
Mobil: 0171-3111672
E-Mail:info@pinguin-diving.com


Wolfgang Döther
PADI IDC Staff Instructor
PADI Emergency First Response Instructor
HSA Instructor